01.02.2018 | 20 Uhr

Augsburg: Poetry Slam #Gutes Geld

Kann Geld GUT sein, kann es BÖSE sein? Poesie und Geld? Wie geht das denn zusammen?
Ganz einfach: indem sich erfahrene Poetry Slammer*innen aus Süddeutschland des Themas annehmen.

Dabei kann alles geschehen: Gedichte über Möglichkeiten Geld sinnvoll und nachhaltig zu investieren, Geschichten über die Macht der Moneten, oder vielleicht die Antwort auf die Frage was mittellose Künstler*innen anstellen würden, wenn sie mal „Gutes Geld“ in der Tasche hätten. Wie bei einem Poetry Slam üblich sind die Beiträge selbst verfasst und das Publikum kürt den besten Beitrag des Abends.

Unter der Moderation von Poetry Slam Star Michael Jakob (Zirndorf) treffen im Kulturhaus Abraxas folgende Slammer*innen aufeinander:

Daniel Wagner (Heidelberg), sechs Mal im Finale der deutschsprachigen Meisterschaften, war Baden-Württemberg-Meister,
Thomas Schmidt (Schwabach), fränkischer Meister 2016,
Peter Parkster (Nürnberg), fränkische Meister 2014 und 25 Stunden-Weltrekord-Slam-Meister,
Steven, Bayreuther Stadtmeister und Richard-Wagner-Slam-Champ
Barbara Gerlach, Nürnberger Vizestadtmeisterin
Martin Geier (Fürth), Slam2011-Halbfinalist
Ezgi Zengin (Augsburg), Augsburger Starterin bei den deutschsprachigen Meisterschaften 2017
Jens Hoffmann (Weißenburg), Bayernslam-Finalist


Eintritt

Euro 7,- | Euro 4,- (erm.)
Kartenvorverkauf und -reservierung bei abraxas Buero, Tel. (08 21) 324 63 55
Bei dieser Veranstaltung erhalten Inhaber*innen des Kultursozialtickets Restkarten für Euro 1,-